Körperorientierte Übungen des klassischen Hatha-Yogas als Interventionsmaßnahme bei Grundschulkindern mit expansiven Störungen

Bodyoriented exercises of the classic hatha-yoga as a interventionconcept with hyperactive primary-school children

  • Kindern mit einer Hyperkinetischen Störung benötigen gezielte, effektive Hilfen, gerade im Bereich der Selbstregulation, welche auch im schulischen Kontext von unterrichtenden Pädagogen/-innen anwendbar sind. Eine dafür geeignete Methode stellt der Hatha-Yoga dar. Für diese Studie wurde ein strukturiertes Yoga-Programm entwickelt. Ziel war es insbesondere die Wirkungsweise von Yoga auf die Kernsymptome der Hyperkinetischen Störungsbilder - Aufmerksamkeitsstörung, Überaktivität und Impulsivität - zu prüfen. Hierfür kamen psychologisch erprobte Meßmethoden zum Einsatz. Zielgruppe der Studie waren n=19 sieben- bis zehnjährige Schüler/-innen der ersten bis vierten Klasse der Grundschule aus dem Raum Heidelberg, Mannheim und Weinheim mit der klinischen Diagnose: Hyperkinetische Störung mit oder ohne Störung des Sozialverhaltens nach ICD-10. Bei dem Design handelt es sich um eine Crossover-Studie. Es wurden vier Kleingruppen zu je 5-6 Schülern aufgestellt, die zwei Trainingsphasen je 8 Wochen durchliefen, unterbrochen von einer sechswöchigen Trainingspause. Im Ergebnis ergaben sich eine signifikante Abschwächung der Hyperaktivität sowie der Impulsivität, Verbesserung der Aufmerksamkeit und positive Auswirkungen auf das expansive Sozialverhalten. Weitere Studien müssen zeigen, ob die Pilotstudie einer größer angelegten Studie standhält.
  • Children suffering from hyperactive disorder need focused, effective remedy, especially in the area of self-regulation. These techniques should also be easily applicable by school teachers. Hatha-Yoga exercises are suitable for this purpose. A structured Yoga programme has been designed for this study. Its objective was to verify the impact of Hatha-Yoga on the core-symptoms of hyperactive disorder – attention deficits, hyperactivity and impulsivity. Effects have been measured using field-tested methods. The target group was composed of N=20 seven to ten year old primary school pupils (1st to 4th grade of the German Grundschule) in the area of Heidelberg, Mannheim and Weinheim clinically diagnosed with hyperactive disorder with or without behavioral disorders according to ICD-10. The study was based on a crossover-design with 4 groups of 5 to 6 pupils. Each group was trained in two phases of 8 weeks with a 6-week interruption in between. Apart from a significant reduction of hyperactivity and impulsivity, the treatment improved attention and social behaviour. The results of this pilot study will have to be confirmed via large-scale studies.

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Nicole Goldstein
URN:urn:nbn:de:bsz:16-opus-29499
Advisor:Jeanette Roos
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2002/09/17
Publishing Institution:Pädagogische Hochschule Heidelberg
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Heidelberg, Fakultät für Erziehungs- und Sozialwissenschaften (Fak. I)
Date of final exam:2002/07/08
Release Date:2002/09/17
Tag:Hyperaktivität
Child Psychology; Hyperactive; Yoga
GND Keyword:Hyperkinese; Yoga
Institutes:Fakultät für Erziehungs- und Sozialwissenschaften (Fak. I) / Pädagogische Psychologie

$Rev: 13159 $