Kompetenzorientierung in Schulbüchern für die Naturwissenschaften - aufgezeigt am Beispiel der Schweiz

Competence-orientation in Science Textbooks - a Swiss Perspective

  • Schulbücher für die Naturwissenschaften besitzen eine hohe Relevanz für die Unterrichtsvorbereitung der Lehrkräfte und den Unterricht selbst. Weiter wird das Schulbuch als wichtige Unterstützung bei Bildungsreformen genannt. Bislang fehlen im deutschsprachigen Raum jedoch empirische Studien zur Erstellung oder Beurteilung kompetenzorientierter Schulbücher. Dies ist insbesondere für die Bildungsreform in der Schweiz gravierend, weil kompetenzorientierte Schulbücher in den Naturwissenschaften fehlen. Um diese „Forschungslücke“ zu schmälern, werden in dieser Dissertation folgende Fragen untersucht: 1. Welchen „Standards“ soll ein kompetenzorientiertes Schulbuch der Naturwissenschaften für die Grundschule bzw. für die Sekundarschule genügen? 2. Welche unterschiedlichen Ansprüche an kompetenzorientierte Schulbücher bestehen zwischen Grund- und Sekundarschullehrkräften auf der einen Seite und Didaktikdozierenden der Naturwissenschaften auf der anderen Seite? 3. Wie hängen die Variablen „Einstellung zur Kompetenzorientierung“, „die Eigenständigkeit förderndes Lehr-/Lernverständnis“, „Profession“ und die Kontrollvariablen „Alter“ und „Geschlecht“ mit unterschiedlichen „kompetenzorientierten Schulbuchaspekten“ zusammen? Zur Beantwortung dieser Fragen wurde ein Mixed-Methods Design gewählt. In einem ersten Schritt diente eine qualitative Expertenbefragung der Entwicklung „vorläufiger Standards“ für kompetenzorientierte Schulbücher. Die 40 Experten waren in der Lehrmittelerstellung, im Schuldienst oder in der Ausbildung von Lehrkräften für Naturwissenschaften tätig. Die „vorläufigen Standards“ wurden dreifach validiert und dienten der Item-Erstellung des quantitativen Fragebogens. Durch diesen Fragebogen wurden 126 kompetenzorientierte Schulbuchstandards nach ihrer Relevanz gewichtet. An der Befragung nahmen 178 Grundschullehrkräfte (4.-6. Jahrgangsstufe), 171 Sekundarschullehrkräfte (7.-9. Jahrgangsstufe) und 44 Didaktikdozierende der Naturwissenschaften (Gesamterhebung) aus der gesamten Deutschschweiz teil. Teststatistische Verfahren dienten der Auswertung. Als Antwort auf die erste Fragestellung entstanden empirisch gewichtete „Standards“ für kompetenzorientierte Schulbücher. Es sind 77 für die Grundschule und 74 für die Sekundarstufe I. Diese bilden zusammen mit allgemeinen Schulbuchkriterien das kompetenzorientierte Schulbuchraster (KOS). Es dient der Beurteilung kompetenz-orientierter Schulbücher und unterstützt Autorinnen und Autoren bei dessen Erstellung. Die Ergebnisse zur zweiten Fragestellung zeigen auf, dass Didaktikdozierende fachdidaktische Schulbuchaspekte höher gewichten als beide Lehrpersonengruppen, während diese methodische Aspekte höher bewerten als Didaktikdozierende. Die dritte Frage kann folgendermaßen beantwortet werden: Eine positive „Einstellung zur Kompetenzorientierung“ hat eine hohe Gewichtung „kompetenzorientierter Schulbuch-aspekte“ zu Folge. Dabei gewichten Didaktikdozierende die „Einstellung zur Kompetenz-orientierung“ höher als Lehrkräfte. Zudem hat ein „die Eigenständigkeit förderndes Lehr-/ Lernverständnis“ einen positiven Einfluss auf die „Einstellung zur Kompetenzorientierung“. Weiter bewerten Frauen „Lehrpersoneninformationen und Literaturhinweise“ sowie „Lehrpersonenunterlagen zum kompetenzorientierten Lehren“ höher als Männer. Aufgrund der Ergebnisse der zweiten und dritten Fragestellung wird es sich lohnen, bei der Schulbucherstellung und der Implementierung der Bildungsreform Lehrkräfte und Didaktikdozierende zu involvieren sowie weitere Perspektiven zu berücksichtigen. Dazu gehören das „Lehr-/Lernverständnis“ und die „Einstellung zur Kompetenzorientierung“.
  • Science textbooks are highly relevant for planning and teaching science lessons. Additionally, textbooks are seen as crucial tools for implementing educational reforms. However, there are no empirical studies in the German speaking countries which investigated how competence-oriented textbooks may be conceptualized or assessed. This is a major problem especially with regard to the upcoming educational reform in Switzerland since there are no science textbooks on the present market supporting competence-oriented teaching and learning. To reduce this research gap, the dissertation investigated the following research questions: 1. Which „standards“ should science textbooks meet in order to support competence-oriented teaching and learning in primary and secondary schools? 2. What differences exist between the expectations of primary and secondary school teachers on the one hand and teacher trainers on the other hand concerning competence-oriented textbook standards? 3. How are the variables „attitude towards competence-orientation“, „understanding of teaching and learning“, „profession“, „age“, „sex“, and different „competence-oriented textbook aspects“ related? A mixed-methods design was chosen to answer these questions. In a first step, a qualitative survey was used to develop „preliminary standards“ for competence-oriented textbooks. The participants of this survey were forty experts in the fields of science textbooks, science education, and science teacher-education. The „ preliminary standards“ were validated three times and used for generating items for a quantitative questionnaire. A second survey using this quantitative questionnaire was conducted in order to rate the 126 competence-oriented standards for textbooks according to their relevance. 178 primary school teachers (grades 4 to 6), 171 secondary school teachers (grades 7 to 9), and 44 science teacher trainers from the German speaking part of Switzerland took part. The first research question lead to empirically weighted „standards“ for competence-oriented textbooks. There are 77 „standards“ for grades 4 to 6 and 74 „standards“ for grades 7 to 9. A checklist for competence-oriented textbooks was composed based on these „standards“. This checklist can be used to assess textbooks as well as to write new competence-oriented textbooks. The results of the second research question showed that on the one hand, teacher trainers rated aspects concerning the pedagogical content knowledge higher than teachers did. On the other hand, teachers consider methodological aspects in textbooks as more important than teacher trainers do. The third question can be answered as following: A positive „attitude towards competence-orientation“ results in a high rating of „competence-oriented textbook aspects“. Moreover, teacher trainers rate the „attitude towards competence-orientation“ higher than teachers. An „understanding of teaching and learning supporting students autonomy “has a positive influence on the „attitude towards competence-orientation“. In addition, women rate „teacher’s manuals“ higher than men. According to the results of the second and third research questions, it is advised that both teachers and teacher trainers are involved in the process of conceptualizing and writing science textbooks on equal terms. Moreover, the existence of different perspectives concerning the „attitude towards competence-orientation“ and the „understanding of teaching and learning“ should be taken into consideration in textbook writing.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Katrin Bölsterli Bardy
URN:urn:nbn:de:bsz:he76-opus-75385
Advisor:Katrin Bölsterli Bardy
Document Type:Doctoral Thesis
Language:German
Date of Publication (online):2014/02/11
Publishing Institution:Pädagogische Hochschule Heidelberg
Granting Institution:Pädagogische Hochschule Heidelberg, Fakultät für Natur- und Gesellschaftswissenschaften (Fak. III)
Date of final exam:2014/01/27
Release Date:2014/02/11
Tag:HarmoS; Kompetenzorientierung; Lehrplan 21; Unterrichtsmaterialien; integrierte Naturwissenschaften
competence-orientation; curriculum; science; teaching material; textbook
GND Keyword:Bildungsreform; Bildungsstandard; Fachdida; Grundschule; Lehrbuch; Lehrmittel; Naturwissenschaften; Raster; Schulbuch; Schweiz; Sekundarstufe
Institutes:Fakultät für Natur- und Gesellschaftswissenschaften (Fak. III) / Fach Chemie
Dewey Decimal Classification:300 Sozialwissenschaften / 370 Bildung und Erziehung / 370 Bildung und Erziehung
Licence (German):License LogoVeröffentlichungsvertrag mit Print-on-Demand

$Rev: 13159 $